Geyer

www.stadtverwaltung@stadt-geyer.com (Emailadresse)
http://www.stadt-geyer.com

Mit fast 2/3 Drittel-Mehrheit wurde als Nachfolger und neuer 1. Bürgermeister

Harald Wendler (Linke)

inm ersten Wahlgang (3 Kanditaten gewählt.

Wir gratulieren und wünschen weiterhin eine gute Zusaammenarbeit.

Wir trauern mit den Bürgern unserer Partnerstadt Geyer

um unser Mitglied, dem verstorbenen 1. Bürgermeister Dr. Joachim Weiß.

d. weiß joachim 

Dank für den Mut der Ostdeutschen.

 90 Jahre Rathaus in Geyer, 20 Jahre Deutsche Einheit und 20 Jahre Partnerschaften waren der äußere Anlass für einen Bürgerabend der Stadt Geyer zu der 1. Bürgermeister Dr. Joachim Weiß auch Abordnungen der Partnerstädte Schwarzenbruck und Zellingen begrüßte. Beim Empfang im Sitzungssaal stellte Dr. Weiß  fest, dass laut Umfragen 60 % der Bürger mit der Entwicklung zufrieden sind und sich freuen , dass die Entwicklung so gekommen ist. Kohl und Gorbatschov haben letztendlich auch die Engländer überzeugt und in diesen 20 Jahren wurde viel erreicht. Ost und West könne stolz sein ein Deutschland geschaffen zu haben, das nicht so stark geworden ist wie manche es befürchtete. 90 Jahre Rathaus feiere man, da dieser 3. Neubau 1920 neu eingeweiht wurde, nachdem der vorherige Bau 1916 abgebrannt war. Der Sitzungssaal des Rathauses sei der wichtigste Raum mit einer Stuck-Decke und einer neuen ovalen Sitzordnung und einem konstruktiven sachlichen Stadtrat. Altbürgermeister Albrecht Frister meinte, dass auf diese Wiedervereinigung niemand vorbereitet war, in den Kommunen gehe es stets um die Sache, denn dort spürt man noch das "wir sind das Volk". Im herrlich geschmückten Saal im Haus des Gastes wurden den Bürgern und den Gästen, dann ein Feuerwerk der örtlichen Kultur geboten und Bürgermeister Dr. Weiß wünschte einen gemütlichen, gemeinsamen Abend. Im Foyer des Rathauses hatten sich die Partnerstädte Schwarzenbruck (gemischte fränkische Wurstplatte) und Zellingen (Wein, Zwiebelkuchen und Obatzter) mit Verkaufständen, zusammen mit Geyerischen Spezialitäten, eingefunden. Für Schwarzenbruck bedankte sich 1. Bürgermeister Bernd Ernstberger im Saal für den schönen Empfang am Motogrossgelände beim Fernsehturm. Was mutige Menschen vor 20 Jahren im Osten geleistet haben war eine gemeinsame politische Glanzleistung, danach eine logistische Meisterleistung und er lobte dann die folgende Aufbauleistung durch die Bürger und Kommunen. Bei der 20jährigen Partnerschaft waren es auch Menschen denen es zu danken gilt und die teilweise auch heute mit dabei sind. Er nannte dazu neben dem Partnerschaftsverein, auch die Pfeifferhütter Feuerwehr, die Radlergruppe aus Geyer, den Handwerker und Gewerbeverein Schwarzenbruck, die neben der Verwaltung mit Rat und Tat geholfen haben. Vieles habe man geschafft, aber es sei noch nicht gelungen die Jugend mehr einzubinden, dies bleibe für die Zukunft ein großes Anliegen und wir wünschen uns eine dauerhafte Freundschaft. Er überreichte eine Urkunde anlässlich der 20jährigen Partnerschaft. Die Grußworte des Zellinger Bürgermeister umrahmte sein verstärkter Gemeinderatschor mit fränkischen Liedern. Auch er nannte die Partnerschaften einen wichtigen Beitrag durch die Begegnungen der Bürger und Vereine, leider gehe es den Kommunen seit der Finanzkrise schlecht. Der örtliche evangelische Geistliche erinnerte sich an seine Teilnahme bei den Demo"s und es sei damals spürbar gewesen, das ganze käme einem Wunder gleich und er mahnte nicht zu denken, früher war alles besser, dem ist nicht so. Seine Worte umrahmte der evangelische Kirchenchor. Dietmar Meyer führte dann durch das umfangreiche weitere Programm. So wurden verdienstvolle Bürger mit dem Ehrenamtspreis geehrt; für Kultur und Umwelt Johannes Haubold; für Soziales Gabriele Goldacker für Sport; Siegfried Morgenstern-Einenkel in Anwesenheit der Königin der Klöppler und die Schützenkönigin. Die Saitenspieler der Landeskirchlichen Gemeinschaft, Posaunenchor, ein ganz junger Akkordeonspieler, die Tanzgruppe Infinity mit modernen Tanzformationen zeigten ihr Können, mit dabei die Bergsänger aus Geyer mit einem begeisternden Medley von alten und neuen Melodien. Aber auch die Schwarzenbrucker Partnergemeinde war vertreten durch das "Duo Grass", die die fränkischen Volksmusikklänge auf der "Steierischen" und der "Okarina" zu Gehör brachten. Musikalische Grüße aus Jena überbrachten ein Studentenchor und die Musikgruppe "De Nosen" ehe schließlich zum Ausklang das Duo Stadler zum Tanz und Unterhaltung aufspielte. Pünktlich um 24.00 Uhr war alles draußen am Marktplatz, die Glocken läuteten den Jahrestag 20 Jahre Deutsche Einheit ein, Böllerschüsse krachten und ein imposantes Feuerwerk, wurde nach der Nationalhymne, vom Rathausturm abgeschossen. Den Sonntag nutzten einige Schwarzenbrucker zum Gang in die Laurentiuskirche oder Besichtigung der Binge, danach trafen sich alle wieder am neuen Platz der Freunde. Nicht weit vom Rathaus im Herzen von Geyer, hatte der Stadtrat einstimmig beschlossen einen neuen Parkplatz als Platz der Freunde zu benennen mit zwei Hinweistafeln Schwarzenbruck 240 km, Zellingen 283 KM und den Wappen der beiden Partnergemeinden. Bürgermeister Weiß und Motogross-Vorstand Scheithauer enthüllten die Tafeln und überreichten an die Partnerbürgermeister das jeweilige vom örtlichen Bäcker gebackenen Wappen. Zum Abschluss der Begegnung traf man sich noch einmal im Lotterhaus ehe die Gäste wieder so herzlich verabschiedet wurden wie beim Empfang und so manche neue Bekanntschaft, Freundschaft wurde geschlossen oder erneuert.

Platz der Freundschaft eingeweiht    Besichtigung Binge

Einweihung Platz der Freunde                                                                        Besichtigung der "Binge"  

Grass-Duo    Wurstplatten

Duo Graß mit fränkischer Volksmusik                                                    Partnerschaftsverein servierte fränkische Wurstplatten. 

Die Stadt Geyer ist die zweitgrößte Siedlung des Kreises Annaberg mit einem Teritorrium von 1900 ha und etwa 5500 Einwohnern.

Der Erholungswert des Ortes wurde durch das 1998 eröffnete Erlebnisbad " Anamare " erhöht.
Geyer und seine nähere Umgebung erfüllen eine wertvolle Funktion für das Erholungswesen
des Kreises Annaberg und des Bezirkes Chemnitz.

Dies steht im unmittelbaren Zusammenhang mit der landschaftlich reizvollen Lage
in einem malerischen Seitental der Zschopau,
mit dem großen Waldgebiet des geyrischen Waldes
seine Nähe zum Landschaftsschutzgebiet " Greifensteingebiet " ,
dem Naturschutzgebiet " Hermannsdorfer Wiesen ",
sowie dem " Greifenbach Stauweiher " (Geyrischer Teich).

Geyer ist bekannt als die Stadt der Binge,

da sich hier die zweitgrößte Binge des Erzgebirges befindet.
 

Der Ausflug des Partnerschaftsvereins Schwarzenbruck vom 4. 6.bis 6.6..04 nach Geyer,
mit einer leider nur kleinen Abordnung wurde in Geyer herzlich empfangen.
Am Freitag sorgte die "Zwiebel" für Unterhaltung, am Samstag kam 1. Bürgermeister Dr. Weiß zu Gesprächen
und am Sonntag lud der Vorsitzende des Erzgebirgsvereins Geyer, Heinz Wöllner ins Huthaus ein.
Bilder leider Fehlanzeige.

Veranstaltungen der Stadt Geyer
 
 

Freizeittipps:

 Hardangerstickerei im „Astloch“
jeden Dienstag 18.00 –20.00 Uhr
Kontaktperson: Köhler, A. Tel. 037346/ 9 13 42

Klöppeln für Kinder und Erwachsene
jeden Mittwoch 15.30 – 18.30 Uhr
im Huthaus an der Binge
Veranstalter: EZV Geyer e. V. AG Klöppeln
Kontaktperson: Herberger, M. Tel. 037346/ 9 13 97

Schauschnitzen
jeden Dienstag ab 19.00 Uhr
im Schnitzerheim, Silberhüttenstraße 15
Veranstalter: Schnitz-u. Krippenverein Geyer e. V.
Kontaktperson: Richter, A. ab 18.00 Uhr Tel. 037346/ 17 41

Klöppelkurse/Schauklöppeln/Verkauf
Klöppelspitzen Annelie Köhler
Annaberger Straße 60
Tel. 037346/ 9 13 42
täglich geöffnet
bei Klöppelkursen Voranmeldung erwünscht

Drechselkurse
Holzdrechslerei und Pyramidenbau Uwe Körner
Jahnstraße 13
Telefon: 037346/ 1463
samstags ab 9.00 Uhr  Voranmeldung erwünscht

Bingeführungen
(ca. 1 Stunde witterungsabhängig)
Preis pro Person: 1,50 € Erwachsene
Anmeldung: Tourist-Information Geyer
Altmarkt 1, 09468 Geyer
Tel. 037346/ 10521
e-Mail: touristinformation@stadt-geyer.de

Führungen durch das Altbergbaugebiet
(ab 5 Personen)
Anmeldungen: Wöllner, Heinz Tel. 037346/ 15 83

Schnitzen für Kinder und Jugendliche
In ca. 20 Minuten können sich Kinder u. Jugendliche ein Erzgebirgssouvenir
selbst fertigen
bei Holzbildhauerei M. Dietzsch, August-Bebel-Straße 37
Telefon: 037346/ 15 48

Kegeln
Turnhalle Zwönitzer Straße
nach Voranmeldung
Telefon: 037346/ 65 73

Skiausleihe:
DJH Geyer, Anton-Günther-Weg 3
Tel. 037346/ 13 64  nach Voranmeldung
Verleih von Langlaufskiern, Rodelschlitten

Pension „Waldschänke“
Elterleiner Straße 74
Tel. 037346/ 61 90
Verleih von Langlaufskiern, Schlittschuh, Rodelschlitten

Abenteuerurlaub am Greifenbachstauweiher
Ein Programm für Kinder, Jugendliche, Schulklassen und Vereine
Programmpunkte:
geführte Wanderungen, Kanutraining, Hüttenbau, Floßbau, Schatzsuche, Fahrradtouren
Die Programmdauer beträgt ca. zwei Stunden
Teilnehmerzahlen: mindestens 10 Personen
                               maximal      30 Personen
Informationen: Erholungsgebiets GmbH Tel.  037346/ 14 54
Tourist – Information Geyer Tel.           037346/ 1 05 21
Karl-Heinz Schmidt    Tel.            037346/ 9 15 66

Freizeitbad ANA MARE   (Stand 2006)
Der Badespaß an den Greifensteinen
09468 Geyer, Badstraße 2
Freizeitbad mit Wellenbecken, Außenbecken, Riesenwasserrutsche,
exklusiven Saunen mit verschiedenen Aufgüssen, Whirlpools u.v.m.
Öffnungszeiten:   Dienstag – Sonntag ab 10.00 Uhr
Schulferien Sachsen:  Montag –  Sonntag   ab 10.00 Uhr
Telefon: 037346/ 10 61 00
Internet: www.anamare.de

Autokino in Geyer – am Freizeitbad ANA MARE
März - Oktober
täglich 2- 3 Vorstellungen
09468 Geyer, Badstraße
Dienstag ist Kinotag, Eintritt: 4,00 €, Mo.,Mi., Do. Eintritt: 5,50 €
Fr., Sa.,So. Eintritt : 6,00 €
Ab sofort gibt es frische Pizza – keine Parkgebühren !
Filmprogramm siehe: www.a-kino.de

Tauchkurse:
im Freizeitbad ANA MARE und im Greifenbachstauweiher
Anmeldungen: Herr Jähnig Tel. 0171/ 2143378

    - Änderungen vorbehalten -
 
 

1. Bürgermeister : Dr. Joachim Weiß Tel.: 03734 / 61 050
(am 10.6.2001 für weitere 7 Jahre  wiedergewählt)

Die Partnerschaft mit Schwarzenbruck wurde am 05.05.1991 begründet.

Verbindungen bestehen auch  zur FFW Pfeifferhütte, Gesangverein Lindelburg und zum HGV-Schwarzenbruck



Der Wachturm, 
Wahrzeichen der Stadt Geyer und sehenswertes Museum
Das Huthaus 
direkt an der Binge bietet Übernachtungsmöglichkeiten
09468 Geyer, Bingeweg 21
Tel.Nr. 037346 6524

Bildliche Bergwerksdarstellung im Turmmuseum


Zug im Winter

Mitglieder des Erzgebirgsvereins Geyer zu Gast in Schwarzenbruck 27.April 2002
(sie werden im Juli 2005 wieder zu Besuch kommen)

Wann gibts mal wieder Begegnungen mit
Gemeinde, Jugendlichen oder Partnerschaftsverein?
Uns fehlt das Echo aus Geyer????



hans@schoenweiss.info

 
 
 
 
 
 
 
 


Nähere Informationen und Auskünfte erhalten Sie bei :

Fremdenverkehrsverein Geyer und Umgebung